Winterschlafsäcke für Babys – Infos, Produkte und Ratgeber

Besonders in der kalten Jahreszeit ist ein Winterschlafsack für das eigene Baby sehr beliebt. Gerade in den kalten Monaten sollten es unsere Kleinsten besonders kuschelig haben. Im Fachhandel oder online findet man eine erstaunliche Bandbreite an Babyschlafsäcken für den Winter. Die Kaufentscheidung liegt natürlich bei den Eltern, die unter einer Vielzahl von Angeboten wählen können und das zu unterschiedlichen Preisklassen. Bei vielen Modellen können sogar die Ärmel abgenommen und die Größe verstellt werden. Auch gibt es Modelle mit abnehmbarem Innenfutter. Auch beliebt sind Winterschlafsäcke für Babys, deren Fußteil man öffnen kann. Das erleichtert das Wickeln sehr stark.

Die Top 3 Winter Babyschlafsack Bestseller auf Amazon



>> Weitere Babyschlafsäcke für den Winter bei Amazon entdecken <<

Optimalerweise sollte ein Winter Babyschlafsack für unsere Kleinen aus einen Material gefertigt sein, das warm hält und gleichzeitig einen Hitzestau verhindert (spricht die Luft zirkulieren lässt). Ein Baby kann die eigene Temperatur noch nicht selbständig regeln. Viele Eltern schwören auf Babyschlafsäcke zu jeder Jahreszeit, besonders aber im Winter. Ein zusätzlicher Vorteil ergibt sich bei den Säuglingen, die nach dem wohligen Gefühl im Mutterleib sich wieder im Schlafsack rundum geborgen fühlen können und auch einen ruhigeren und besonders entspannten Schlaf genießen können. Wie Sie sicher schon merken ist das Thema Winterschlafsäcke für Babys ein umfangreiches und es werden sich beim Kauf einige Fragen ergeben.

Die wichtigsten Fragen zum Kauf eines Winterschlafsacks für Babys

 

Das ist auch ganz normal und gut so. Es geht doch um das wertvollste im Leben, unseren lieben Nachwuchs. Wir versuchen für Sie, folgende Fragen zu beantworten.

Diese Infos sind bitte nicht als verbindlich zu sehen. Wir wollten mit besten Gewissen gute Auskünfte geben – wenn Sie sich unsicher sind, fragen sie bei Fachhändler im Einzelhandel nach.

Nun zu den Fragen, die wir beantworten wollen:

  • Wie findet man die passende Größe bei Babyschlafsäcke?
  • Wie warm muss ein Babyschlafsack sein?
  • Wie sicher sind Babyschlafsäcke?

1. Wie groß sollte der Winterschlafsack für mein Baby sein?

Bei Schlafsäcken ist zusätzlich die Länge von den Schultern bis zur Sohle zu beachten und das Gewicht des Kindes. Dann werden noch ca, 10cm dazugerechnet, damit die Kinder auch strampeln können. Die Schlafsäcke dürfen nicht zu eng sein. Doch Vorsicht: bei zu großen Schlafsäcken könnte das Baby hineinrutschen, der Brustteil sollte also auch nicht zu weit sein

Geps.de (Gemeinsame Elterninitiative Plötzlicher Säuglingstod) hat sich eingehend mit dem mThema beschäftigt und gibt folgende Empfehlung ab. Die Größe von Babyschlafsäcken kann man folgendermaßen berechnen:

  • Gesamte Körperlänge messen
  • Kopflänge wegrechnen
  • +10cm dazurechnen (Dass die Babys auch starmpeln können)
  • = Richtwert für die Schlafsacklänge bei Babys.

Welche Größen gibt es?

Die üblichen Größen liegen zwischen 50 und 110cm.

Man kann keine bestimmte Aussage treffen, ab wie vielen Monaten man welchen Schlafsack in welcher Größe benötigt. Dafür sollte man immer unbedidngt individuell messen.

In Online Shops und bei Fachhändlern gibt es oftmals folgende Größen: 50cm, 70cm, 90cm und 110cm.(natürlich gibt es noch weitere)

  • Geps.de schreibt, dass man für Neugeborene erfahrungsgemäß einen Schlafsack mit einer Größe zwischen 50 und maixmal 55cm benötigt.
  • In Diskussionen in diversen Foren lest man immer wieder, dass Babys mit 1 Jahr Schlafsäcke ab 110cm benötigen.

Das sollten jetzt lediglich 2 Beispiele sein, wir empfehlen wie gesagt immer individuell abzumessen. Falls ein internationaler Anbieter gewählt wird, empfiehlt es sich sicherheitshalber nachzufragen.

2. Wie warm müssen Babyschlafsäcke sein?

Die meisten sind absolut atmungsaktiv, geben überschüssige Wärme ab und saugen eventuellen Schweiß auf, so dass es zu keiner Temperaturstauung im Schlafsack kommen kann und das Baby trotzdem warm und trocken gehalten wird. Es gibt sogar die Möglichkeit den Schlafsack nach unterschiedlichen Wärmegraden auszusuchen, sodass man je nach Temperatur in TOG gemessen den richtigen wählt.

Damit das Baby weder friert noch schwitzt, gleicht man den Schlafsack der Raumtemperatur an. Üblich war und ist es meist noch, die Dicke des Wärmehalters zu fühlen. Doch in Zeiten der neuen Textilsorten gibt es neue Möglichkeiten. Viele Hersteller verwenden daher zunehmend das TOG-System um den Wärmewiderstand von Textilien anzugeben. Dabei gilt: Je größer der TOG-Wert, desto wärmer ist das Textil, in diesem Fall der Schlafsack. Üblicherweise werden Schlafsäcke mit einem TOG-Wert von 0,5 bis 3,5 angegeben.

Kurze Erklärungen für die gängigsten TOG Werte:

  • 0,5 TOG für heiße Temperaturen über 24°C
  • 1,0 TOG für Temperaturen von 18-24°C
  • 2,5 TOG für Temperaturen von 15-21°C.
  • 3,5 TOG für Temperaturen im Winter unter 15°C

Entscheidend ist hier auch immer der Anwendungsbereich! Die Werte dienen nur als Anhaltspunkt. Beachten Sie die Zimmertemperatur im Winter – selbst im Winter wird es im Haus kaum unter 15 Grad haben. (3,5 TOG). Deshalb empfehlen wir nicht gleich ohne nachzudenken zu den wärmsten Babyschlafsäcken zu greifen. Es kommt wie gesagt immer auf den Anwendungsbereich an. Bitte kontrollieren Sie auch selbstständig die Temperatur ihrer Liebsten. Sehr gut kann man die Temperatur im Nacken erfühlen. Schiwtzt das Baby hat man einen zu niedrigen TOG Werte gewählt. Fühlt sich das Baby im Winterbabyschlafsack am Nacken kühl an, so haben Sie wahrscheinlich einen zu hohen Wert gewählt. Man kann auch eventuell entpsrechend die Kleidung die das Baby im Schlafsack trägt anpassen.

3. Ein paar Worte zum Thema Sicherheit

Zu beachten ist die Qualität. Hier sollte vor allem Wert auf breite Säume und ordentliche, nicht störende Verschlüsse auf der Oberseite gelegt werden. Zudem sollten Sie auf eine glatte Rückenseite und weiche Nähte achten. Verschlüsse jeglicher Art sollten die Haut nicht berühren, da sie diese verletzten können oder das Baby pieken. Schnüre, Kordeln sind abzulehnen und es sollten auch keinerlei Kleinteile vom Schlafsack weghängen oder stehen und/oder sich ablösen können. Daher sind glatte Produkte zu bevorzugen. Wichtig ist natürlich auch die Waschbarkeit des Schlafsacks bei höheren Temperaturen in der Waschmaschine und eventuelle Trocknertauglichkeit. Sie sehen, die Auswahl eines passenden Babyschlafsacks ist gar nicht so einfach.

Man ließt zudem immer wieder, dass Babys in den ersten Monaten nicht mit einer Decke sondern nur mit einem Babyschlafsack zugedeckt werden sollten. Hier kommt oft der „plötzliche Kindstod“ in den Diskussionen und Berichten vor. Dieses Thema wollen wir jedoch nicht weiter behandeln. Dafür gibt es sicherlich bessere Experten und vor allem Ärzte. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie bitte bei Ihren Kinderärzten nach. Die Empfehlung auf Decken bei Säuglingen zu verzichten wollten wir jedoch noch anbringen, da man diesen Tipp öfter liest.

Wir wollen jetzt aber noch einmal anmerken dass wir keine Ärzte sind und nicht über medizinisches Wissen verfügen. Weiterführende Informationen zum Thema Sicherheit bei Babyschlafsäcken findest Du hier:

Der sichere Babyschlafsack (Broschüre von geps.de – Gemeinsame Elterninitiative Plötzlicher Säuglingstod)