Sommerschlafsäcke – Auf was gilt es zu achten?

Sommerschlafsäcke sorgen für eine angenehme Wärme im Komfortbereich während der Nacht. Sie sollten vor allem atmungsaktiv sein. Ein großer Unterschied zu anderen Schlafsäcken ist das Gewicht.  Sommerschlafsäcke sind speziell für die wärmeren Monate geeignet.Wie der Name schon sagt. Sie sind einerseits leichter und somit haben sie auch ein geringeres Packmaß, und andererseits halten sie in den Sommernächten trotzdem noch sehr gut war. In der Regel sind die Sommerschlafsäcke also leichter zu transportieren und man hat weniger Umstände und benötigt zugleich weniger Platz beim Tranpsort. Outdoor-Magazin.com testete zum Beispiel 10 Sommerschlafsäcke – Diese waren rund 40 Prozent leichter und kleiner verpackbar als andere (zB 3-Jahreszeiten Schlafsäcke). Zugleich waren die getsteten Sommerschlafsäche aus Daunen noch einmal um 40 Prozent leichter. Man stellt also fest, dass sich ein Kauf eines speziellen Sommerschlafsackes durchaus lohnen kann, wenn man ihn auch wirklich oft im Sommer benützt.

Daunenschlafsäcke sind normalerweise teurer und dafür leichter. Normale Deckenschlafsäcke aus Kunstfaser sind kostengünstiger und dafür schwerer. Will man etwas mehr Gewicht in Kauf nehmen, so kann man in Sommernächten ruhig auf einen kostengünstigeren Kunstfaster Schlafsack bauen. Im Endeffekt halten sie dann genau so warm, der einzig wichtige Unterschied ist eben am Ende das Gewicht.

Die Top 3 Sommerschlafsack Bestseller auf Amazon



>> Weitere Sommerschlafsäcke bei Amazon entdecken <<

Sommerschlafsäcke – Für den Indoor & Outdoor Bereich

Diese Schlafsäcke sind jedoch auch genauso für den Innenbereich geeignet. Stellen Sie sich vor, Sie übernachten hin und wieder bei Freunden abseits von daheim in einer Wohnung – Dafür sind diese Schlafsäcke perfekt. Diese sind unkomplizierter als ein Bettbezug und sie bereiten den Gastgeber auch nicht so viele Umstände. Viele Sommerschlafsäcke sind also für den Outdoor Bereich und auch für den Indoor Bereich (Stichwort Zimmertemperatur) geeignet. Viele Schlafsäcke haben auch eine Arte anziebare Schlaufen um das Packmaß zu verringern und den Schlafsack zu komprimieren – So spart man wiederrum Platz.

Sommerschlafsack Material – Welche Sommerschlafsäcke gibt es?

Wie auch bei anderen Schlafsäcken gibt es beim Sommerschlafsack im Grunde 2 Material Optionen: Daune & Kunstfüllung. Von der Form her gibt es in der Regel eng anliegendere Mumienformen oder normale Formen wie der Deckenschnitt. Selbst in den dünnen Sommerschlafsäcken lassen sich in der Regel die eigenen Wertsachen gut verstauen. Außerdem sollten noch die verschiedenen Reißverschlusssysteme angesprochen werden. Je nach Bedarf gibt es welche mit Reißverschlüsse die rund um den Schlafsack laufen (hier kann man die Beine raus schauen lassen) oder auch ganz normale Reißverschlüsse. Oft gibt es auch gewissen Kopplungsmöglichkeiten.

Der spezielle Vorteil eines Sommerschlafsackes – Das Gewicht

Die absoluten Spitzenmodelle haben weniger als 500g Gewicht – Hier merkt man fast gar nicht mehr, dass man ihn im Gepäck mit trägt. Diese Tatsache ist vor allem bei weiteren Touren ein großer Vorteil, wo sich förmlich jedes einzelne Gramm bemerkbar macht. Diese leichten Modelle sind in der Regel mit Daunen gefüllt. Dies ist ein natürlichstes und zugleich sehr gut isolierbares Füllmaterial.